Produkttypen bei den Hacken

Eine Hacke wird in erster Linie zum Bearbeiten und Bepflanzen von Böden eingesetzt. Ob zur Pflanzvorbereitung von Beeten und Feldern, zum Lösen und Auflockern von sehr harten und steinigen Böden oder zum Entfernen von Wurzeln bei Rodungsarbeiten.

Die Form und Größe des Hacken-Blattes richtet sich nach der Bodenbeschaffenheit, dem Einsatzzweck und nach der Größe der zu bearbeitenden Flächen. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Blattformen entwickelt – vor allem als Anpassung an die regionalen Bodenverhältnisse.

Unsere Hackentypen im Überblick

Praktische Helfer bei der alltäglichen Gartenarbeit im Gemüse- und Blumenbeet.
Alle Gartenhacken lockern und belüften den Boden und helfen beim Unkraut jäten.

Gartenhacke mit spitzen Zinken und Einschnitt in der Schneide
zum Auflockern fester und steiniger Böden – der Einschnitt durchtrennt einfacher Wurzeln

Gartenhacke mit stumpfen Zinken
zum Auflockern mittelfester oder lehmiger Böden

Vielseitige Helfer beim Bepflanzen von größeren Blumenbeeten und Gemüsefeldern sowie in der allgemeinen Landschaftspflege.
Die regionale Bezeichnung gibt dabei einen Hinweis auf die typische Bodenbeschaffenheit, die entscheidend für die spezielle Blattform ist. 

Hier ist eine exemplarische Auswahl unserer Feldhacken:

 

Blatthacke
sehr breites Blatt für lockere und sandige Böden

Harzer Kronenhacke
breites Blatt für mittelfeste Böden

Rheinische Hacke

schmales Blatt für harte und steinige Böden

Münchener Hacke
spitzes Blatt für sehr harte und steinige Böden

Wirkungsvolles 2-in-1 Werkzeug aus einer Feldhacke zur Bodenbearbeitung und einer Axt, die das Kappen oder Entfernen von Wurzeln und Baumstüpfen ermöglicht.

Wiederhopfhacke mit Breitblatt
zur großflächigen Bearbeitung mittelfester und lehmiger Böden

Wiederhopfhacke mit Ovalblatt
zur präzisen Bearbeitung harter und steiniger Böden

Kombination aus Spitzhacke zum Zerschlagen von Gestein und einer Hacke mit flacher Schneide, mit der Wurzeln durchtrennt oder gelöstes Erdreich weiter verkleinert werden kann.

leichte Kreuzhacke (bis 2,5 kg)
wird gerne für alltägliche Arbeiten im Baugewerbe oder Garten- und Landschaftsbau verwendet

leichte Kreuzhacke (bis 2,5 kg) mit Hülse
wird gerne zur manuellen Freilegung von Leitungen benutzt

schwere Kreuzhacke (ab 3 kg)
für schwere Arbeiten im Baugewerbe – sogar zum Aufbrechen von Asphaltdecken bei Ausbesserungsarbeiten

 

Diese Werkzeuge werden in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt

Einfachspitzhacke
für die Garten- und Feldarbeit

Stopfspitzhacke
für Gleisbauarbeiten zur Bearbeitung des Gleisschotters

Spitzhacke
Werkzeug aus dem Bergbau